Wanderung 3.11

Melchsee-Frutt – Bonistock – Bettenalp – Melchsee-Frutt


Marschzeit
2 Std. 30 Min.
Charakteristik
Aussicht über die Berner-Alpen, Bergweg
Strecke
Melchsee-Frutt (1920 m) – Bonistock/Luftseilbahn (Aussichtspunkt 2168 m) – Bettenalp (1782 m) – Melchsee-Frutt (1920 m)
Ausrüstung
Gute Wanderschuhe
Literatur
Obwaldner Wanderkarte 1:50000
Obwaldner Wanderführer
Beschreibung
Diese Wanderung ist mit Recht eine jener, die am meisten bieten kann. Die Boni, das Pflanzen- und Naturschutzgebiet ist wie ein Heiligtum in der Natur. Vergessen wir ja nicht den Naturkundeweg miteinzubeziehen.

Von der Bergstation der Gondelbahn geht der Weg erst in Richtung Panorama­lift. Nach dem Hotel Frutt Lodge & Spa  beginnt der Wanderweg zur Boni. Immer auf der Krete steigt man allmählich hinauf zum Bonistock. In 45 Minuten ist man oben. Will man aber das Bonigebiet eingehender betrachten und erleben, so braucht man min. 2 Stunden. Hiefür soll man unbedingt einen kundigen Begleiter mitnehmen. 

Auf der Terrasse vom Berghotel kann man das wunderbare Panorama der riesigen Bergwelt stundenlang betrachten. Vom Hotel geht dann ein richtiger Spazierweg horizontal zur Chringe. Da könnte man noch verschie­dene Punkte anwandern. Beachten Sie die Wegweiser. Unser Weg geht aber abwärts über die Alpweide zur Bettenalp. Da trinkt man gerne ein Glas frische Alpenmilch. Dann geht es wieder auf einem Natursträsschen durch sehr interessante Landschaft nach Melchsee-Frutt. Unterwegs trifft an eine der seltesten Blumen, die blaue Alpenakelei. Lasst das schöne Blümlein stehen. Mittlerweile kommt man auf den Naturkundepfad. Sogar eine grosse Gletscher-Mühle ist am Weg zu sehen. Sie werden es selber erleben, dass diese Wanderung das Schönste ist was man auf Melchsee-Frutt erleben kann.